Über den Workshop

Psychologische Arbeit im Kinderschutz

Das Kinderschutz-Zentrum Heidelberg (KSZ) ist eine Beratungseinrichtung zum Thema Gewalt und Grenzverletzungen gegen Kinder und Jugendliche. In Form von Beratung und Therapie macht es ein Hilfeangebot bei körperlicher, sexualisierter und psychischer Gewalt sowie Vernachlässigung und häuslicher Gewalt. Ein multiprofessionelles Team, derzeit bestehend aus zwei Diplom-Psychologen und zwei Diplom-Sozialarbeiterinnen, alle mit psychotherapeutischen Zusatzausbildungen, arbeitet mit verschiedenen Therapieformen und in unterschiedlichen Settings. Die Beratungsangebote durch die MitarbeiterInnen des Kinderschutz-Zentrums sind kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Arbeit des KSZ ist die anonyme Fachberatung und Supervision von Fachkräften aus pädagogischen oder therapeutischen Bereichen, wie ErzieherInnen, LehrerInnen, ÄrztInnen, etc. Die MitarbeiterInnen des KSZ sind in diesem Bereich „insoweit erfahrene Fachkräfte“ im Sinne des Bundeskinderschutzgesetzes (§8a SGB VIII, KKG).Ein dritter Bereich ist die Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit. MitarbeiterInnen des KSZ führen Elternabende und Fortbildungsveranstaltungen für fachverwandte Berufsgruppen durch und nehmen an unterschiedlichen Arbeitskreisen teil.

Ziel des wokshops

Kennenlernen des Arbeitsbereiches

arbeitsform

Kurzvortrag, Diskussion im Plenum

Dipl.-Psych Volker Schuld

Leiter des Kinderschutz-Zentrums

Kinderschutz-Zentrum Heidelberg

Beruflicher Werdegang

Seit 1999 Mitarbeiter im Kinderschutz-Zentrum, Leitung seit 14 Jahren

Weitere relevante Tätigkeiten

Referent im Jugendhilfebereich und in der Therapieausbildung

Lieblingsfach
im Studium

Pädagogische Psychologie

Was ich gerne schon vor dem Studium gewusst hätte

Dass es in allererster Linie immer um Beziehung geht!

Kontakt

schuld@awo-heidelberg.de

Referierende und Workshop-DEtails

Hier werden Referierende vorgestellt und Workshops erklärt